Händler, Lagerhäuser

Kontrolliert werden Händler und Lagerhäuser, die Ware lagern bzw. handeln. Für die Kontrolle relevant sind Verarbeitungsschritte bzw. der Handel mit den kritischen Kulturen Raps, Soja und Mais.

Pro Lagerstelle werden zwei Kontrollen durchgeführt:

  • Kontrolle VOR der Einlagerung (KvE)
  • Kontrolle NACH der Einlagerung (KnE)
Bei der KvE liegt der Schwerpunkt bei der Betriebshygiene. Unter anderem werden die Grundreinigung der Förderwege sowie der Lagereinheiten überprüft. Ein zentrales Thema bei der KnE ist die Mengenfluss Überprüfung und eine damit verbundene Probenziehung der eingelagerten Ware mit anschließender Analyse auf gentechnische Verunreinigung. Bei negativen GVO-Analysenergebnissen und positiv erfolgter Zertifizierung wird die Ware zur Auslagerung freigegeben. 

Alle kontrollierten und zertifizierten Händler und Lagerhäuser für den Bezug von Soja lose als Futtermittel finden sich auf der Webseite der InfoXgen



Ansprechpartner: 
Ing. Sandra Dunkl                    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                  +43 (0)2262 672213-54        
Ing. Cornelia Halbemer             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            +43 (0)2262 672213-77
Ing. Ewald Kurath                    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                 +43 (0)2262 672213-86

Neukundeneinstieg:
>>Hier gelangen Sie zu der Checkliste Neukunden<<


Downloads:
>>Hier gelangen Sie zu dem Zertifizierungsprogramm<<

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.